Fachseminare Selektivlöten 2017

Tagesseminar der Selektiv-Lötprozess
(Seminar-Nr.: S010/16)

Präzision und Flexibilität sind die Hauptkriterien beim selektiven Löten. Durch die fortschreitende Miniaturisierung der Flachbaugruppen wird das Prozessfenster jedoch deutlich verkleinert, wodurch häufig Optimierungsbedarf besteht. Dieses eintägige Seminar vermittelt umfassende Kenntnisse über den Selektiv-Lötprozess und seine Parameter.

Inhalte

• selektive Lötverfahren: Miniwelle - Tauchlöten
• typische Problematik im Selektiv-Lötprozess, z.B. schlechte oder fehlende Durchstiege, Lötbrücken, Lotperlen
• bleifreies Löten
• prozessbedingte Lötfehler
• Möglichkeiten der Prozessoptimierung und -kontrolle

Zielgruppen sind hier das Fertigungspersonal für die Selektiv-Lötprozesse, Prozesskontrolle und Qualitätssicherung.

Termine 2017: • 22.03. • 26.04. •04.05. •13.09. •12.10.

Dauer: 1 Tag, 08.30 - 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 610,00 € pro Teilnehmer zzgl. Mehrwertsteuer

Tagesseminar die effiziente Selektivlötanlage
(Seminar-Nr.: S020/16)

Hauptkriterium beim Selektivlöten ist die Präzision der Lötanlage.
Eine effektive, regelmäßige Wartung bildet häufig die Basis für
deutliche Qualitätsverbesserungen. Die Beherrschung des Teach-Prozesses (online oder offline) erhöht die Effizienz des Systems zusätzlich.'

Seminarinhalte

Die Teilnehmer erlernen die routinierte Bedienung des Selektivlötsystems.
Nach einer theoretischen Einführung folgt ein umfangreicher praktischer Teil. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Systemen PowerSelective und SelectLine sowie dem Offline-Teach-Programm.

Zielgruppen sind hier das Wartungs- und Fertigungspersonal für die Selektiv-Lötprozesse, Prozesskontrolle und Qualitätssicherung.

Termine 2017 PowerSelective: • 21.03. • 03.05. •11.10.

Termine 2017 Select Line: •25.04. •12.09.

Dauer: 1 Tag, 08.30 - 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 610,00 € pro Teilnehmer zzgl. Mehrwertsteuer

zur Anmeldung bei seho.de